Lehrer

       ohne eigene Klasse,

trotzdem für alle unentbehrlich!

                    

  RL Erika Trabauer       

Mir ist es wichtig, dass die Kinder im RU eine "Ahnung" von Gott bekommen.

Gott hat nicht mit Wissen zu tun - natürlich gibt es auch Glaubenswissen - aber

Gott kann nur erfahren werden. Das Reich Gottes ist für uns Menschen nur im

gemeinsamen Essen und Trinken, Spielen, Erzählen, Reden, Tanzen, Beten und Singen erfahrbar.

Das bedeutet, dass wir im RU nicht nur von Gott reden, sondern hauptsächlich etwas

tun wollen – und zwar mit allen Sinnen. Wenn Kinder selber etwas erspüren, ertasten,

riechen, sehen, hören können, dann ist das für sie Lernen aus erster Hand.

Der RU soll für die Kinder ein Erfahrungsweg werden und eine Chance, in der Hektik

des Alltags auch einmal zur Ruhe kommen zu können – ganz bei sich zu sein.

Das ist ein Weg in unser tiefstes Inneres – und dieser Weg kann zu einem Weg der

Gotteserfahrung wie auch der Selbsterfahrung werden.

 

Schulmesse zu Schulbeginn                       

Adventkranzsegnung am 30.11.2015    

Wöchentliche Weihnachtsmeditation im Advent

Nikolausfeier am 4.12.2015

Weihnachtsgottesdienst am 23.12.2015

Schulmesse vor Ostern am 18.03.2016

Schulschlussgottesdienst am 1.07.2016

      

Projekte:

  • Aktion Missio - Verkauf von FAIRETRADE-Schokolade in der Schule,

  • der Erlös geht an  Hilfsprojekte in Entwicklungsländern.  

     

     

  • Südwind NÖ - Beteiligung am EU-Projekt Global Actions Schools, in dem

  •                 wir uns mit globalen Themen wie Menschenrechte, Fairer Handel,

                    Klimaschutz, Weltreligionen und Nachhaltigkeit auseinandersetzen.