Therapie

        Tiergestützte Heilpädagogik

 

                     Heilpädagogisches

                      Voltigieren

 

               



Tiergestützter Unterricht wird an immer mehr Schulen in den regulären Unterricht mit einbezogen.
Bei dieser Form des Unterrichts werden Störungen des physischen, psychischen oder sozialen Wohlbefindens

unter Einbeziehung von Tieren vermindert, manchmal sogar beseitigt.
Kinder aus den S-Klassen nehmen am heilpädagogischen Voltigieren in Stetten

bei Frau Martina Hirsch teil.
Die Stadtgemeinde Stockerau stellt uns für den Transport einen Kleinbus zur Verfügung.
Die Kosten für den Unterricht werden zum Teil von den Eltern, aber vor allem durch Spenden
von Lions-Club, Kiwanis und Erste-Bank bezahlt.