Projekte

 

                Ökologschule

 


Unsere Schule Mitglied des ÖKOLOG-Schulnetzwerkes (www.oekolog.at)

Es ist eine regional unterstützte Initiative des BMBWK zur nachhaltigen Schulentwicklung.
Die Schule bemüht sich um eine ökologische Gestaltung des Schulalltages, Schulhauses und Schulgeländes.
Wir wollen besonderen Wert legen auf sorgsamen Umgang mit uns selbst, unseren Mitmenschen und unserer Umwelt.

 

Textfeld: Pflanzung eines Apfelbaumes von ÖKOLOG in unserem Schulgarten
 
    

Am 16.10.2009 nahm unsere Schule an der Startkonferenz des internationalen Schulnetzwerks

„Global Action Schools 2 Communities“ teil. Die Konferenz wurde von Südwind NÖ Süd organisiert und

der Saal im Landhaus Niederösterreich war bis auf den letzten Platz mit SchülerInnen, LehrerInnen und

DirektorInnen von insgesamt zehn Partnerschulen gefüllt. Mit kreativen und vielfältigen Projektplakaten

tauschten wir uns mit den anderen Projektschulen über unsere Projektideen aus. Im kommenden Schuljahr

wird im Projekt ein weites Spektrum von Wald bis Wasser, von Fair Trade bis Müll abgedeckt.

                                                       

Dr.in Margit Meister vom Amt der Niederösterreichischen Landesregierung leitete die Konferenz

mit einer anschaulichen Präsentation zu interkultureller Zusammenarbeit und globaler Vernetzung ein.

Praktische Hinweise zur Zusammenarbeit mit lokalen Einrichtungen und Erfahrungen aus dem

Vorzeigemodell „Die Allee der blauen Wunder“ erläuterte Direktor Dipl.-Ing. Martin Faber von der

Landwirtschaftlichen Fachschule Poysdorf. Dr.in Ingrid Schwarz und Mag. Matthias Haberl von Südwind NÖ Süd

 diskutierten mit den TeilnehmerInnen, wie ein Projekt im Rahmen von Global Action Schools 2 Communities

aussehen kann und wie die verschiedenen AkteurInnen Global Action Schools 2 Communities erst zu dem

interessanten Projekt machen, das es schließlich ist.

Nun werden in unserer und elf weiteren Global Action Schools in Niederösterreich die Ideen in die

Tat umgesetzt und viele motivierte SchülerInnen werden ihre Umgebung zum Positiven verändern. Freuen Sie sich drauf...